Buchmesse

Vorbereitung auf die Buchmesse

Nächste Woche ist es schon so weit. Die Frankfurter Buchmesse 2019 beginnt und ich werde von Freitag bis Sonntag dort sein. Natürlich habe ich schon früher angefangen, mir Gedanken darum zu machen, was ich alles mitnehmen und unbedingt noch erledigen muss, bevor ich mich in den Zug nach Frankfurt setze. Denn Vorbereitung auf die Buchmesse ist das A&O, zumindest meiner Meinung nach.

Die Kleidung

Gut möglich, dass diese Frage vor allem Frauen beschäftigt. In diesem Jahr muss ich außerdem gestehen, dass ich mir noch keine ernsthaften Gedanken darum gemacht habe. Ich weiß, dass ich mein Kleid mit den Engelsflügeln mitnehmen will, aber sonst habe ich noch keinen genauen Plan. Das lasse ich einfach beim Koffer packen auf mich zukommen.

Allgemein bin ich immer der Zwiebellook-Fan, denn das ist meiner Meinung nach die beste Wahl für eine Messe. Man kann sich auf jeden Temperatur einstellen (mal abgesehen von dem Leipziger Winter auf der LBM 2018) und es wird einem normalerweise nie zu kalt oder zu warm.

In Bezug auf Schuhe haben sich bei mir meine Turnschuhe bewährt. Traurig für die Turnschuhe, sie werden eigentlich nur zu den Messe aus dem Schrank gekramt. Ballerinas oder andere Schuhe mit flacherer Sohle gehen auch, aber ich habe selbst festgestellt, dass mir dabei die Füße schneller weh tun.

Goodies

Das ist eine Frage, die vor allem für Autoren wichtig ist. Schließlich will man auf der Buchmesse auch etwas Werbung für die eigenen Bücher machen, selbst wenn der Verlag keinen Stand hat.

Deswegen fange ich meistens schon über einen Monat vor der Messe mit einer kleinen Inventur meiner Postkarten und Lesezeichen an. Wie viel besitze ich noch? Wo muss/will ich nachbestellen? Da der Druck etwas Zeit braucht, ist es immer gut, wenn man dafür genug Vorlaufzeit einplant.

Dieses Jahr musste ich zum Glück nur Postkarten von Entflammtes Erbe nachdrucken, da ich mich entschlossen habe, bei Magica keine neuen zu drucken. Schließlich ist die Reihe nun auch schon fast drei Jahre alt.

Wenn ich in Frankfurt auf Annie Laine, Valeria Bell und Jenna Liermann treffe, werden wir wieder gemeinsame Goodiepacks machen, in denen dann Postkarten und Lesezeichen von uns allen zu finden sind. Das hat sich in den letzten Jahren eigentlich ganz gut bewährt und es macht immer Spaß, sie zu verteilen.

Dokumente

Die darf man bei der Vorbereitung auf die Buchmesse natürlich auch nicht vergessen. Bahn, Hotel, Buchmesse-Ticket, das alles sind Dinge, bei denen es schlecht wäre, wenn man sie vergisst. Ich muss zum Beispiel noch mein Buchmesseticket ausdrucken. Der Rest ist alles organisiert.

Vor allem um ein Hotelzimmer solltet ihr euch so früh wie möglich kümmern, weil die in Frankfurt zur Buchmessezeit schnell ausgebucht sind und auch Leipzig ist inzwischen nicht mehr so einfach.

Veranstaltungen checken

Ihr wollt irgendeinen Autor dringend treffen oder interessiert euch für einen Fachvortrag. Dann solltet ihr euch dafür einen Plan machen. Dafür könnt ihr entweder direkt auf der Homepage der Frankfurter Buchmesse in den Veranstaltungsplan schauen (der kann aber etwas überfordern sein) oder ihr schaut direkt bei den Autoren oder Verlagen, für die ihr euch interessiert.

Wichtig: Steckt euch die Termine nicht zu eng. Vor allem Samstag herrscht großes Gedränge und die Gänge sind oft verstopft, sodass es etwas länger dauern kann, um von der einen Ecke zur anderen zu kommen. Außerdem ist es bei den großen Autoren zu empfehlen, so früh wie möglich dort zu sein, um nicht ewig in der Schlange warten zu müssen. So weit ich weiß, hat Sebastian Fitzek schon mal drei Stunden lang signiert, weil so viele Leute dort waren. Ich selbst war letztes Jahr bei Laura Kneidl eine Stunde vor Beginn der Signierstunde dort und kam dann zum Glück als eine der ersten dran. Die Schlange hatte sich in der Zwischenzeit schon bis nach draußen verlängert.

Vorbereitung auf die Buchmesse erledigt?

Dann viel Spaß und vielleicht sieht man sich ja. Gemeinsam mit Annie Laine, Valeria Bell, July Winter und Cosima Lang könnt ihr mich bei unserem Autorentreffen am Samstag um 15 Uhr am Balkon, Halle 3.1 an der Treppe zur Agora treffen.

Ansonsten bin ich wie gesagt von Freitag bis Sonntag auf der Messe. Wenn ihr mich seht, dürft ihr mich gerne anspringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.