• Jahresrückblick 2020
    Jahresrückblick

    Jahresrückblick 2020

    Pünktlich zum letzten Tag des Jahres gibt es von mir einen Jahresrückblick 2020 auf das Jahr, das so anders als erwartet war. Ich unterteile den Rückblick in zwei Abschnitte, denn so war auch mein Jahr. Eine schlechte und eine definitiv gute Hälfte. Die schlechte Hälfte Schon länger hatte ich den Spaß am Schreiben verloren. Immer wieder, wenn ich dachte, ihn wiedergefunden zu haben, passierte etwas, was mich zurückwarf. Elfentochter und alles drum herum gehörte da leider dazu. Auch die Rückmeldungen der Testleser zu Ein Pfad aus Eis und Liebe waren Anfang des Jahres eher mäßig. Dazu kam noch, dass meine anderen Bücher vom Verkauf her stagnierten. Was bei älteren Büchern…

  • Hinter den Kulissen des Schreibprozesses

    Ablenkung vom Schreiben

    Schreiben ist ein tolles Hobby, aber manchmal muss man auch einfach ein bisschen abschalten. Da tut jede Art von Ablenkung gut. Es gibt so viele Möglichkeiten. Wie es bei mir am besten funktioniert, erzähle ich euch mal. Vielleicht ist da ja auch ein bisschen Inspiration für euch dabei. Ablenkung durch Lesen Das ist die bei mir wohl beliebteste Variante. Vor allem wenn ich ein Buch unbedingt weiterlesen will, mache ich es auch gerne so, dass ich das als Ansporn nehme. Ein Kapitel in dem Buch lesen und danach mindestens die Anzahl an Wörtern schreiben, die ich schon Seiten im Buch gelesen habe. Funktioniert erstaunlich gut, vor allem bei etwas längeren…

  • Chroniken des Himmels,  Hinter den Kulissen des Schreibprozesses

    Welche Fehler ich beim ersten Schreiben von Elfentochter gemacht habe

    Elfentochter ist mein ältestes Buch. Rückblickend habe ich beim Schreiben der ersten Fassung damals einige Fehler gemacht. Ich war damals gerade sechzehn geworden und Elfentochter war mein zweites Buch, das ich auf Wattpad hochgestellt habe. Nach der Romanze “Live your dream” dann auch noch ein Fantasybuch mit teils eigener Welt, die sich zu einer Reihe entwickelte. Einfach drauf los schreiben Das war der erste Fehler, den ich gemacht habe. Einfach drauf los schreiben kann super funktionieren. Nur in diesem Fall hätte ich etwas planen sollen. Die meisten Entwicklungen in der Handlung kamen nach und nach. Vor allem im letzten Teil ist mir das mehrmals um die Ohren geflogen. Ich sage…