Chroniken des Himmels,  Hinter den Kulissen des Schreibprozesses

Elfentochter – Fehler beim ersten Schreiben

Aller Anfang ist schwer. Deswegen finden sich aus heutiger Sicht bei Elfentochter Fehler, die ich heute so nicht mehr machen würde. Ich war damals gerade sechzehn geworden und Elfentochter war mein zweites Buch, das ich auf Wattpad hochgeladen habe. Nach der Romance-Story „Live your dream“ dann auch noch ein Fantasybuch mit teils eigener Welt, die sich zu einer Reihe entwickelte.

Elfentochter Fehler 1: Einfach drauf los schreiben

Das war der erste Fehler, den ich gemacht habe. Einfach drauf los schreiben kann super funktionieren. Nur in diesem Fall hätte ich etwas planen sollen. Die meisten Entwicklungen in der Handlung kamen nach und nach. Vor allem im letzten Teil ist mir das mehrmals um die Ohren geflogen.

Ich sage nur „Ups, jetzt muss ich den Antagonisten ändern.“ Alle Hinweise und Geschichten, die ich also zu meinem ursprünglichen Bösewicht gelegt und erfunden hatte, waren auf einmal hinfällig.

Elfentochter Fehler 2: Meinen Charakteren zu viel Freiraum gelassen

Die Charaktere hatten auch einen sehr starken Einfluss darauf, dass es zu dieser Entwicklung kam. Ich habe damals immer behauptet, dass ich nicht plotten kann, weil es sowieso nach 3-5 Kapiteln wieder umgeworfen wird.

Natürlich spricht nichts dagegen, den Charakteren Spielraum zu lassen. Das mache ich jetzt immer noch so. Aber die ganze Handlung umwerfen ist doch etwas, was gut durchdacht sein sollte. Und oft war es das bei Elfentochter nicht.

Elfentochter Fehler 3: Weltenbau

Das Elfenreich schwebt über der Menschenwelt. Dann gibt es auch noch den Himmel und die Hölle. Erzengel spielen eine Rolle, Elfen, Teufel. Als ich damals zu schreiben begonnen habe, bestand das erste Kapitel auf Wattpad zur Hälfte aus einer stichpunktartigen Aufzählung, wie die Welt funktioniert. Rückblickend lache ich jetzt darüber.

Aber als kleiner Tipp, so sollte man das nicht machen.

Deswegen Überarbeitung

Diese drei größeren Elfentochter-„Fehler“ waren die Hauptgründe, wieso ich das Buch überarbeiten wollte. Obwohl es immer noch viele Wattpadleser fand, konnte ich es selbst nicht mehr lesen. Das war nicht mehr ich und für nur ein paar Sachen ändern war vor allem mein Problem mit dem Antagonisten zu groß.

Also schrieb ich es komplett neu. Und nach der ersten Testleserrunde änderte ich nochmal fast die Hälfte. Und nochmal. Ich kann tatsächlich inzwischen nicht mehr zählen, wie oft ich es schon neu geschrieben habe. Aber ich hoffe, dass es am Ende die Strapazen wert war und ich es auch nicht bereue, den Vertrag aufgelöst zu haben.

2 Kommentare

  • Aleyna

    Ich liebe deine Gesichte, ich weiß noch ganz genau wie meine Schwester sie mir auf Wattpad vorgelesen hat. Ich war nie besonderst interessiert in Bücher doch deine Geschichte hat mich umgestimmt, es war einfach fabelhaft.
    Ich bin echt begeistert von diesem Buch und ich will es unbedingt meiner Schwester zum 18. Geburtstag kaufen (ich denke sie wird sich riesig freuen).
    Ich kann es kaum erwarten das Buch endlich erneut zu lesen.

    Liebe Grüße,
    Ein großer Fan

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.