Mit diesen Kopfhörern auf dem Bild könnte ihr zum Beispiel die Podcast Empfehlungen hören.
Hinter den Kulissen des Schreibprozesses

Podcast Empfehlungen über das Schreiben

Hört ihr Podcasts? Lange Zeit habe ich das Phänomen nicht verstanden, aber inzwischen habe ich ebenfalls meine Liebe dafür entdeckt. Es gibt viele verschiedene Genres, wobei True Crime wahrscheinlich das bekannteste ist. In diesem Beitrag stelle ich euch drei Podcast Empfehlungen vor, die ich fürs Schreiben wirklich hilfreich finde. Außerdem erzähle ich euch, wieso ihr sie oder allgemein Podcasts hören sollt.

1. Podcast Empfehlung: Bücher & Sonntage von Julia Zieschang

Bücher und Sonntage war mein erster Schreibpodcast, den ich gehört habe. Die einzelnen Episode bestechen mit spannenden und abwechslungsreichen Themen und Gästen. So war zum Beispiel auch schon die berühmte Kinderbuchautorin Cornelia Funke zu Gast. Es gibt Themen wie Exposé erstellen, Weltenbau, Charaktererstellung oder auch Aspekte des Marketings. Selbst Themen, die mir nicht so interessant erschienen, konnten mich während der Folge doch vollkommen für mich einnehmen. Auch für Lesende ist dieser Podcast zu empfehlen, da Julia Zieschang am Ende jeder Episode eine kurze Leseprobe aus einem Buch des Gastes vorliest. Dadurch bekommt ihr einen Einblick in verschiedene Werke. Wie ein kleines Hörbuch.

2. Podcast Empfehlung: Schreib einfach von Nicole Böhm und Anabelle Stehl

Schreib einfach ist unglaublich authentisch und ehrlich. Nicole und Anabelle berichten lebensnah aus ihrem Schreibleben und gegen dabei auch auf Schwierigkeiten ein. Das vermittelt ein realistisches Bild des Schreibens und hinterlässt bei mir zumindest immer das gute Gefühl, dass nicht nur ich manchmal struggle, sondern dass es anderen auch so geht. Der Episoden erscheinen manchmal etwas chaotisch, aber genau das macht es mir so sympathisch. Euch erwarten Themen wie Plotten, den Bewerbungsprozess oder Leserunden.

3. Podcast Empfehlung: Writing Dreams von Kim Leopold

Writing Dreams ist vor allem für angehende Autor:innen hilfreich, die noch viele Fragen zum Veröffentlichungsprozess haben. Kim Leopold geht in den ersten Folgen die verschiedenen Schritte und Möglichkeiten durch. Diese Folge sind kurz, bilden aber alle relevanten Informationen ab. Auch ihre Interviewgäste in den späteren Folgen sind interessant und geben Einblicke in unterschiedliche Aspekte des Autorenlebens. Dabei bietet sich eine große Spannbreite von Themen wie Online Shops für Autor:innen, Buchvermarktung oder Literaturagenturen.

Auf welcher Podcast App höre ich meine Podcasts?

Ich nutze für all meine Podcast Empfehlungen ganz einfach Spotify. Dort besitze ich sowieso schon ein Abo und alle Podcasts sind dort verfügbar. Auf Spotify ist es möglich, den Podcasts zu folgen und so keine neue Episode zu verpassen. Außerdem könnt ihr die Geschwindigkeit beliebig einstellen, wie es euch am besten passt. Aber alle Podcasts sind auch auf anderen Plattformen wie bei Apple verfügbar.

Warum solltet ihr Podcasts hören?

Nicht nur meine Podcast Empfehlungen können euch interessante Informationen zum Schreiben liefern. Auch für Recherche in anderen Themen eignen sich Podcasts. Der große Vorteil bei diesem Format ist, dass ihr nebenbei noch zum Beispiel die Wohnung putzen könnt. So vereint ihr zwei Tätigkeiten. Bei mir ist es zumindest so, dass ich in dieser Situation alles relevante vom Podcast mitbekomme. Das gleiche gilt fürs Autofahren. Schaut doch bei der nächsten Recherche mal, ob ihr einen Podcasts zu dem Thema findet.

Fazit: Podcast Empfehlungen und die vielen Möglichkeiten

Probiert einfach mal aus, ob euch einer der Podcasts taugt. Mir ist bewusst, dass dieses Format nicht für jeden etwas ist. Aber ich mag den Einblick in mir unbekannte Aspekte des Autorenlebens. Ich entdecke immer wieder etwas Neues.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.