Ein aufgeschlagenes Buch mit einer Rose darauf, die für die Herzensthemen steht.
Hinter den Kulissen des Schreibprozesses

Herzensthemen: Was sich häufiger in meinen Büchern findet

Drei Herzensthemen tauchen immer wieder in meinen Büchern auf. Sie finde ich einfach immer spannend und sie sind so vielseitig einsetzbar. Erfahrt hier, welche Themen das sind, was genau mich so sehr daran fasziniert und in welchen meiner Bücher sie auftauchen.

Herzensthema 1: Magie

Ich liebe Magie. Besonders Elementmagie. Natürlich sind Zaubersprüche auch cool, aber Elemente wie Feuer oder Wasser zu beherrschen, wirkten schon immer einen besonderen Reiz auf mich. Vor allem Feuer finde ich faszinierend, weswegen viele meiner Charaktere auf irgendeine Art und Weise Feuer beherrschen. Das Element, das einerseits Wärme spendet, aber andererseits so viel vernichten kann, hat eine riesige Macht. Wenn eine Person einen Feuerball auf ihrer Hand erscheinen lässt, hat das automatisch Respekt zur Folge. Zumindest für mich ist das bei einem Wassertropfen als Gegenbeispiel nicht so.

Magie bietet außerdem so viele Möglichkeiten. Obwohl viele meine Charaktere sie beherrschen, ist es doch bei jeder Person anders. Andere Elemente, andere Schwierigkeiten oder eine andere Herangehensweise. Was bleibt, ist der Fakt, dass die Gabe aus dem Inneren der Person kommt. Es ist kein äußerer Einfluss wie ein Trank nötig, um die Kräfte hervorzurufen. Ein unglaubliche Macht, die wie bei Kristy, meiner Protagonistin aus Magica 1, auch eine Bürde werden kann.

Ihr findet das Thema Magie auf unterschiedliche Arten in all meinen Fantasybüchern.

Herzensthema 2: Wiedergeburt

Wer meine Magica-Dilogie gelesen hat, der wird sofort wissen, was ich meine. Denn diese Reihe baut genau auf dem Prinzip Wiedergeburt auf. Würdet ihr nicht selbst gern manchmal wissen, ob ihr früher schon mal gelebt hat? Ich finde diesen Gedanken sehr interessant und er lässt so viel Spielraum. Vor allem in der Fantasy. Da kann eine Wiedergeburt plötzlich zu neuen Kräften führen und aus einem ahnungslosen Menschen einen mächtigen Magier machen.

Auch in meinem Buch Excaliburs Vermächtnis spiele ich mit diesem Gedanken und verfrachte die Artus-Sage in die Gegenwart. So eine Wiedergeburt kann das Leben aller durcheinander bringen und eine neue Grundlage schaffen.

Das Thema Wiedergeburt findet ihr in meinen Büchern Magica und Excaliburs Vermächtnis.

Herzensthema 3: Erbe

Das letzte Herzensthema zieht sich durch fast alle meiner Bücher. Irgendeine Art Erbe beeinflusst die Protagonistin. Sei es das Erbe einer Wiedergeburt oder das der Familie. Bei Viola aus Rückkehr nach Frystandra ist es ihre Krone, die einen großen Teil der Handlung bestimmt. Aber auch bei Entflammtes Erbe spielt dieses Element, das schon im Titel zu finden ist, eine große Rolle.

Ein Erbe kann Bürde sein, aber auch etwas, woran man wachsen kann. Es kann schon die ganze Zeit existieren oder neu auftauchen. Sei es familiär oder magisch macht da keinen Unterschied. Es beeinflusst das Leben der Charaktere. Egal, ob sie das wollen oder nicht.

Fazit Herzensthemen

Da diese drei Herzensthemen so viel Spielraum bieten, werdet ihr sie wahrscheinlich noch häufiger auf irgendeine Art und Weise in meinen Büchern finden. Vor allem das Erbe lässt sich in jedem Genre einsetzen und beliebig verändern.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.